„Westminster muss jetzt nachziehen“

Visabefreiung für Großbritannien nach dem Brexit

Staatsangehörige des Vereinigten Königreichs sollen auch nach dem Brexit ohne Visum in die EU einreisen dürfen. Der Innenausschuss des Europäischen Parlaments hat am Dienstag, 29. Januar 2019, einem entsprechenden Verordnungsentwurf zugestimmt.

„Mit der Visabefreiung für Großbritannien zeigt das Europäische Parlament eindeutig, dass die EU trotz des Brexit die engen Beziehungen insbesondere zwischen den Bürgerinnen und Bürgern der zwei Seiten aufrechterhalten und so unkompliziert wie möglich gestalten möchte“, so Birgit Sippel, innenpolitische Sprecherin der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Europäischen Parlament.

„Das ist ein starkes Signal des Europäischen Parlaments an die britische Regierung.“

„Natürlich ist die visumsfreie Einreise für britische Staatsangehörige nur dann machbar, wenn auch Großbritannien entsprechende Vorkehrungen für EU-Bürgerinnen und –Bürger trifft, ohne Visum ins Vereinigte Königreich zu reisen“, so Birgit Sippel. „Es liegt nun an Frau May: Nur mit einer gegenseitigen Visabefreiung werden möglichst einfache und unkomplizierte Einreisebedingungen weiterhin möglich sein – unabhängig vom Ausgang des Brexits.“

Das Plenum des Europäischen Parlaments wird voraussichtlich im März über den Bericht abstimmen.