Südwestfalen

Da die Europawahl eine reine Listenwahl ist, gibt es keine Wahlkreise, wie wir sie etwa von Landtags- und Bundestagswahlen kennen. Gemäß Europawahlrecht ist der Wahlkreis der gesamte Mitgliedstaat, in dem die Abgeordneten kandidiert haben.

Um dennoch feste Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine, Organisationen etc. zu haben und auch um unsere eigene Arbeit vor Ort zu strukturieren, haben die Parteien jedoch intern regionale Zuständigkeiten festgeschrieben.

In meinem Fall bedeutet das: Meine Region/mein Betreuungsbereich ist Südwestfalen!

Die Region Südwestfalen

Südwestfalen liegt – der Name lässt es ahnen – im Süden des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen.

Die Region Südwestfalen besteht aus

  • mit dem Hochsauerlandkreis
  • dem Kreis Soest
  • dem Märkischen Kreis
  • dem Kreis Olpe
  • dem Kreis Siegen-Wittgenstein
  • sowie der Stadt Hagen

Ich vertrete die Interessen dieser Region und damit von über 1,6 Mio. Menschen im Europäischen Parlament.

Eine starke Region

Südwestfalen ist der Produktionsstandort in NRW. Metallindustrie und Autozulieferer sind ein wichtiger Kernbereich. Doch auch viele andere auch international tätige klein- und mittelständische Betriebe prägen das Bild dieser erfolgreichen Wirtschaftsregion. Unverzichtbar natürlich auch die vielen Handwerksbetriebe, die Landwirtschaft und natürlich der Tourismus, der zu allen Jahreszeiten Menschen in die Region bringt. Auch Energiewende, die Nutzung regenerativer Energien sind in der Region schon längst verankert. Photovoltaik, Biomasse und vor allem Windkraft sind Facetten, die jedem Reisenden ins Auge fallen.

Wir sind als Region gut aufgestellt – und wollen uns weiterentwickeln. Wichtig sind dabei auch unsere Bildungseinrichtungen. Viele Schulen in der Region sind Europaschule oder wollen es werden, beteiligen sich an europäischen Bildungsgängen. Möglich ist dies nur durch das Engagement von Lehrer_innen und Schulleiter_innen, die all dies neben dem Unterricht organisieren. Ebenso aktiv sind die Uni Siegen, die Fachhochschule Südwestfalen mit ihren verschiedenen Standorten sowie die Fern-Uni Hagen.

 

Südwestfalen in Europa

All diese Erfahrungen und Potentiale gilt es in die Entscheidungen der europäischen Ebene einzubringen, ohne jedoch berechtigte Interessen anderer Regionen zu vernachlässigen. Für mich als Nordrhein-Westfälin eine Selbstverständlichkeit, denn in unserem Bundesland mit vielen unterschiedlichen Regionen, mit unterschiedlichen Stärken und Schwerpunkten, gehörte Interessenausgleich schon immer mit zum Programm.

Es ist mir ein großes Anliegen, einerseits europäische Politiken in meinem Wahlkreis transparent zu machen und diese gemeinsam mit den Menschen vor Ort zu diskutieren. Andererseits ist es grundlegend die Bedürfnisse und Anliegen der Bürger_innen mit in meine parlamentarische Arbeit einfließen zu lassen.